Dänemark schafft Bargeld ab

Dänemark schafft 2016 Zwang zur Annahme von Bargeld ab

03. Juli 2015, von Nina Engel     

Wer ab nächstem Jahr bei seinem Kopenhagener Restaurantbesuch mit Bargeld bezahlen will, kann unter Umständen Probleme bekommen: Denn ab 2016 sind Geschäfte in Dänemark nicht mehr zur Annahme von Bargeld verpflichtet

In Deutschland kaum denkbar, haben unsere nördlichen Nachbarn schon seit langem EC- und Kreditkarte für sich erkannt.

Während wir uns in Deutschland an Bares klammern und dem elektronischen Zahlverfahren eher ablehnend gegenüberstehen, gehören bargeldlose Transaktionen in Dänemark eher zum Alltag. Neben der – berechtigten Angst – im Kampf gegen den Datenmissbrauch die Kontrolle zu verlieren, dürfte ein weiterer Grund darin bestehen, dass die Infrastruktur in Sachen „Bargeldlosem Bezahlen” weiter fortgeschritten ist als hierzulande. Das Zahlen per Kreditkarte funktioniert in Dänemark weit reibungsloser und schneller als bei uns.

Die totale Kontrolle über unser Geld

Die Angst der Deutschen vor dem Totalverlust des Bargeldes ist nicht ganz unbegründet. Wird jemand z.B. der Straftat nur verdächtigt, kann gegen ihn in Sekundenschnelle eine internationale Zahlsperre verhängt werden.

Weder am Automaten noch an Tankstellen sind dann Transaktionen möglich. Lässt sich für uns nur hoffen, dass wir auch da nicht mitmachen und unser Bargeld so lange wie möglich behalten werden.

Expertenrat: Für Kredite jeder Art, ob für Privatpersonen oder Kleinunternehmer, empfehlen wir unseren Kunden den zuverlässigen Kreditvermittler Bon-Kredit. Sämtliche Angebote und Anfragen sind hier komplett kostenfrei. Ja, selbst bei negativer Entscheidung gilt dies ebenso. Wir halten den Anbieter für äußerst fair!